Silbersee 3 Haltern am See-Sythen Karnickelhausen Schmaloer Heide
Immer einen Schritt voraus

Blaubeerberg

Bis zur jetzigen Vergrößerung des Silbersees III war am heutigen Blaubeerberg ein Wald mit großen Kiefern. Ein paar davon stehen heute noch da.
Der Wald war ca. 5000qm groß, dunkel und für uns Kinder unheimlich.
In dem „Großen Wald am Hellweg“, so nannten wir ihn, war ein kleiner Berg, deren Ansatz noch vorhanden ist. Diesen Berg nannten wir Blaubeerberg, weil dort auf und am Rand des Berges Blaubeeren wuchsen. Das Wort Beeren konnte man streichen. Denn an den Blaubeersträuchern waren nie Beeren, und das bis heute! Der Blaubeerberg von heute hat mit dem Berg aus den 70er nichts gemeinsam, außer das dort Blaubeeren wachsen. Ich habe dem Berg, den Namen aus Erinnerung, an einen Berg gegeben denn es nicht mehr gibt.


Oben: "Hexenspucke" oder "Teufelswichse"

Wintersport am Blaubeerberg am Silbersee III / Hellweg (Fotos 2010).

Der Blaubeerberg am Silbersee III ist im Winter ( wenn, Schnee liegt) kein Geheimtipp mehr.