Silbersee 3 Haltern am See-Sythen Karnickelhausen Schmaloer Heide
Immer einen Schritt voraus

Kreidezeit

Die Kreidezeit in Karnickelhausen..

Karnickelhausen in der Kreidezeit.
Ein Leben zwischen Seeigel und Donnerkeile!

 

Wolfgang und Burkhard Lüning, auf der Suche, nach der Welt von Gestern.

Wir befinden uns in einer Zeit, wo die Jahre noch 15. Monate hatten, die Sommer und Winter noch so waren wie sie sein sollten, wo Zyklone noch alltäglich waren und nur ein Gesetz herrschte – fressen und gefressen werden. Kurzum, wir befinden uns in der Übergangszeit zum neuen Leben.
Kreidezeit ist der Zeitabschnitt von vor 144 bis 65 Millionen Jahren. Diese Zeit ist das jüngste Zeitzeitalter der Erdgeschichte, wird auch Erdmittelalter genannt. In dieser Zeit lebten auch die Dino's und viele andere Tiere, die vor 70 Millionen Jahren ausgestorben sind. Die ersten Seeigel gab es schon vor 570 Millionen Jahren, da existierte auf dem Lande noch kein Leben. Besonders an den Silberseen von Karnickelhausen hat die Kreidezeit große Spuren hinterlassen. Die Ablagerungsfolge der Kreidezeit (Quarzsand) ist hier ein großer Gewinn. So kann man am Silbersee III Seeigel und andere Fossilien „antreffen“.
In der Kreidezeit waren sie in unserer Region mit mehr als 15 Arten vertreten. Am häufigsten sind die Feuersteine vom Seeigel. Aber der Seeigel im Silbersee ist schon lange tot, etwa 70 Millionen Jahre.
Sie gibt es nur versteinert hier zu finden (Foto), bis zum heutigen Tag wurden an den Silberseen noch keine derartigen Fossilien gefunden. Aber Feuersteine und andere Steine aus der Urzeit gibt es dort wie „Sand am Meer“. Der Ursee von Karnickelhausen hatte eine Breite von 15 Kilometern ( Sythen und Hausdülmen) und eine Länge von 80 Kilometern, etwa von Lüdinghausen bis Borken. Haltern und Dülmen waren traumhafte Sumpflandschaften. Somit bestand Karnickelhausen (im Vergleich zur heute 70%), 100% aus Wasser. Daß an den Silberseen Dinosaurierskelette auftauchen könnten, ist eher unwahrscheinlich. Der Großteil der Materialen des Silbersee III besteht aus urzeitliche Urseebewohnern, so daß man beim genauen hinsehen Versteinerungen von Meeres- bzw. Urseebewohnern findet.
Die Frage ist : " Gab es im Ursee keine Fische ?"
Man hat hier noch nie Fossilien von Fischen gefunden ! Gab es hier wirklich keine Urseefische ? ( Bild unten, Computeranimation von Burkhard Lüning (c) 2009 )!





Dieser "Seeingel" ist  70 Millionen Jahre alt!
Mehr auf:
http://www.karnickelhausen.de/presse.html



Donnerkeilhausen!!

Unten: Fossilien Donnerkeil